Wasseraufbereitung Boxanlage als Teil des Feuchtemanagements

Die Hauptkorn Wasseraufbereitung

Durch die Mischwasserproplematik bietet sich unsere Technik zur Wasseraufbereitung hervorragend für eine zentralisierte Betriebswasseraufbereitung an.
Vorsorglich auf einer Edelstahlwanne aufgebaut sorgt dieser Aufbau gegen womögliche Wasserschäden vor. Die transparente Einhausung gewährleistet freie Sicht und ermöglich den freien Zugang für Bedienung und Service.

Hauptkorn Wasseraufbereitung im Einsatz

Unsere erste Anlage zur Wasseraufbereitung installierten wir 2001 bei der Firma Schattdecor in Thansau. Hier wurden ca. max 1.000 l/h für die Befeuchtung benötigt. Zusätzlich stellte diese Anlage ca. max. 500 l/h für die Galvanik bereit. Diese Anlage zeichnet sich durch höchste industrielle Standards aus und erfüllt seit 2001 ihre Aufgaben ohne Probleme.

Nicht nur der größte Decordrucker der Welt, Schattdecor, ist mit unsere Anlagentechnik seit 2001 zufrieden, sondern auch führende Unternehmen in anderen Branchen schätzen unsere Anlagen.

Zum Beispiel Firmen wie Heidelberger Druckmaschinen AG, bei der unsere Wasseraufbereitung, trotz sehr harten Wassers mit sehr hohem Leitwert, Reinstwasser unter 10 my/Scm erzeugt und damit eine bestehende Infrastruktur versorgt. Dank unserer SPS-Technik (Schnittstellentechnik) war die Anbindung an vorhandene Systeme problemlos möglich. Der Einsatz unserer speziellen Wanneneinhausung machte es zusätzlich möglich, die Anlage an beliebiger Stelle (mit ausreichender Standfläche) in der Werkshalle aufzustellen. Die Gefahr von Wasserschäden ist effektiv gebannt und damit maximale Flexibilität bei der Standortwahl gewährleistet.

Wir sind in der Lage für jede individuelle Aufgabenstellung eine maßgeschneiderte Lösung umzusetzen.

Der Lieferumfang

  • Rückspülbare Filter
  • Regler
  • diverse Rückdrucksicherungen
  • Duo Enthärtungsanlagen
  • Kohlefilter
  • Druckgesicherte Filterbatterie 5 und 1 my mit Anzeige
  • Druckerhöhungspumpe
  • Membrantechnik je nach Einsatzzweck
  • z.B. Osmosewasser, geeichte Wasseruhr für Osmosewasser
  • Zwischenbehälter mit min und max. Kontakte, sowie gefilterte Be- und Entlüftungsvorrichtung
  •  gefilterte und sperrbaren Ablaufvorrichtung, Temp.- und Leitwertüberwachung
  • SPS Steuerung mit Displayanzeige
  • Digitalanzeige für Fehlerüberwachun und Betriebszustand der Anlage.

Optionale Erweiterungen

  • Hochdruckpumpentechnik einfach oder in zweifacher Ausführung für die Hochdruckbefeuchtungstechnik,
  • druckgesteuerte Niederdruckpumpe mit 20 l Membrandruckbehälter, mit Regler (z.B. Versorgung der Heizung, Galvanik und, oder Spülprozesse – auch für den Betrieb in einer Kantine geeignet)
  • Dosiertechnik hierzu
  • zusätzlich weiterer Anbau, für die Gewinnung von destillierten Wasserqualitäten, z.B. für Batteriefüllungen